Hochzeitsfotografen Ausrüstung


"Das Bild entsteht immer hinter der Kamera!" Diesen Spruch hört man als Fotograf sehr häufig und es ist natürlich auch viel Wahres dran, denn ein gutes Foto besteht natürlich aus einer guten Idee, Geschichte und der Stimmung. Gerade bei der Hochzeitsfotografie leben die Bilder von Emotionen und Gefühlen. Das ist es auch, was die Hochzeitsfotografie für uns so besonders macht.

Genau diese Emotionen und Gefühle wollen wir auf höchstem Niveau festhalten. Für uns ist aber auch wichtig, dass das Bild technisch auf höchstem Niveau ist. Besonders bei Hochzeiten müssen wir uns immer wieder schnell auf neue Situationen einstellen. Den ganzen Tag hat man immer wieder unterschiedliche Orte und Lichtverhältnisse. Damit wir uns auf diese besonder gut einstellen können, benutzen wir moderne Spiegelreflexkameras mit einem sogenannten "Vollformatsensor". Diese Kameras sind ein Muss für jede Hochzeit, da man auch bei sehr schlechten Lichtverhältnissen sehr gute Ergebnisse erzielen kann. Was aber in unseren Augen noch viel wichtiger ist als die Kamera ist, sind die Objektive. Auch diese sind sehr "Lichtstark". Dadurch erreichen wir den Typischen "Unschärfeffekt", den man bei unseren Bildern so häufig sieht. Was die Art der Objektive angeht, arbeiten Peter und ich tatsächlich unterschiedlich, wodurch wir uns auch perfekt ergänzen. Peter nutzt beim Fotografieren sogenannte "Festbrennweiten" diese sind oft in der Abbildungsqualität und von der Lichtstärke her etwas besser als die "Zoom-Objektive", die ich selber nutze. Die Zoomobjektive haben den Vorteil, dass man etwas flexibler ist und z.B. schnell Objekte oder Personen auf der Hochzeit größer abbilden kann, ohne sich bewegen zu müssen. Wie gesagt, ergänzen wir uns dadurch und bescheren dem Betrachter unserer Bilder ganz unterschiedliche Blickwinkel, Perspektiven und Bildstiele ohne dabei unsere gemeinsame Linie zu verlieren.


Hier unsere Fotoausrüstung: Kamera: 2x Canon 6d

Sony a6300 Canon 1200d (Fotobooth)

Gopro Hero 3 Black Edition

Objektive: Sigma 35 mm f/1,4

Canon 50mm f/1,8

Canon 85mm f/1,8

Canon 16-35mm f/4

Canon 16-35mm f/2,8

Tamron 24-70 f/2,8

Tamron 70-200 f/2,8

Film-Zubehör: Steadycam+ Weste DJI Ronin M

Kamerakran

Sonstiges: 0,5 Liter Wasser

Stecknadeln

Kopfschmerztabletten

Blasenpflaster

Etwas Bargeld

Was viele nicht wissen ist, dass die Fotografen am Tag der Hochzeit nicht nur zum Fotografieren da sind. Wenn es gewollt ist, begleiten wir das Brautpaar den ganzen Tag und stehe so den permanent mit ihnen in Kontakt. Alles was die meisten Gäste nicht mitbekommen, bekommt man als Fotograf voll mit. Also ist man natürlich als Hochzeitsfotograf auch für das Wohlbefinden des Brautpaars verantwortlich. Aus diesem Grund haben wir immer ein paar Kleinigkeiten in unserer Tasche, womit wir im Notfall helfen können. Z.B. haben wir immer Dinge wie Kopfschmerztabletten, eine Stecknadel, etwas Bargeld, Taschentücher und eine Flasche Wasser bei uns. So können wir immer Helfen wenn kleine "Wehwehchen" auftreten, den schließlich wollen wir also Fotografen nur eins: Das Brautpaar soll den Tag ihres Lebens voll genießen können und wir werden diesen mit unseren Bildern perfekt dokumentieren.


5 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen